Fitnessstudio – welches ist das Richtige?

Infos und Tipps worauf es bei der Wahl des Fitnessstudios ankommt

Fitnessstudio
Der Milon Kraft-Ausdauer Zirkel (Bild: tassilo111 - Pixabay.com - CC0 Public Domain)

Das Fitnessstudio bietet eine gute Trainings-Basis um sich körperlich fit zu halten. Gerade in der kalten und dunklen Jahreszeit, ist das trainieren im Studio besonders praktisch und beliebt, denn das Wetter ist unbeständig und sabotiert den gerade erst gefassten Trainingsplan regelmäßig. Hat man es sich erst einmal zu Hause gemütlich gemacht, hat es der innere Schweinehund dann besonders leicht. Wer sich also mit regelmäßigem Training in Form halten will, kommt daher oft nicht umhin, sich in einem der zahlreichen Fitnessstudios anzumelden.

Doch welches ist das Richtige, und worauf sollte man bei der Auswahl achten? Nachfolgend möchten wir Ihnen ein paar Tipps geben, welche Ihnen die Qual der Wahl etwas erleichtern sollen.

Welche Arten von Fitnessstudios gibt es?

Egal, ob Sie sich zum ersten Mal in einem Fitnessstudio anmelden möchten, oder bereits schon mal Kunde waren, oder sich vielleicht gerade neu orientieren möchten, weil Sie unzufrieden sind. Sie haben die Qual der Wahl. Die Fitnessbranche boomt, und immer mehr Studios schießen wie Pilze aus dem Boden. Dabei führt die Hansestadt Hamburg mit der höchsten Studio-Dichte pro Einwohner. Insgesamt sind aktuell etwa 9,5 Millionen Menschen in Deutschland Mitglied in einer der zahlreichen Fitness-Anlagen.

Soll es Standard oder Extra sein?

Zu aller erst sollten Sie sich darüber im Klaren sein, ob Sie ausschließlich trainieren wollen, oder den Besuch im Fitnessstudio gleichzeitig zur Entspannung und zum Wellness nutzen möchten. Studios mit Extra-Angeboten wie Sauna, Dampfbad, Solarium, Massage etc., sind meist teurer im Grundpreis oder veranschlagen Aufpreise für die Nutzung solcher Sonderausstattungen. Ganz gewiss motivieren derartige Möglichkeiten zum Relaxen und erleichtern Menschen, welche sich anfangs vielleicht noch etwas schwerer tun mit dem regelmäßigen Training, den Gang ins Studio.

Fitnessstudio
Eine Massage nach hartem Training (Bild: rhythmuswege – Pixabay.com – CC0 Public Domain)
So können Sie sich nach einem harten Training ausgiebig mit einem Dampfbad oder einer Massage belohnen. Auch wenn es zum Erreichen des Trainingsziels nicht erforderlich ist, das Wohlbefinden steigert ein Fitnessstudio mit angeschlossenem Spa-Bereich auf jeden Fall. Wollen Sie wirklich nur trainieren, und legen keinen Wert auf Spa- und Wellness-Angebote , dann ist es sinnvoll und auch viel kostengünstiger von vornherein ein Fitnessstudio ohne diese Extras zu wählen.

Gemischtes Fitnessstudio oder geschlechtsspezifisch?

Für Ihr Training ist es sicher grundsätzlich egal, ob Sie in einem gemischten Mann/Frau Studio trainieren, oder in einem Fitnessstudio ausschließlich für Frauen. Für manche Menschen ist das „Sehen und Gesehenwerden“ – auch vom anderen Geschlecht – eine extra Motivation. Andere wiederum sehen darin nur Ablenkung, und unter Umständen empfinden es Frauen störend und unangenehm beim Training angeschaut zu werden.

Allerdings ist die Angst mancher Frau, im Fitnessstudio beobachtet oder gar belästigt zu werden, gemeinhin unbegründet, da die Betreiber der Fitnessstudios selbst ein Interesse am Benimm ihrer Kundschaft haben und für die Einhaltung ihrer Regeln und Hausordnung sorgen.

Wer sich unsicher ist, kann sich bei einem Probetraining oder Vorabbesuch im Studio von der dort trainierenden Klientel überzeugen. Typische Szenestudios mit Menschen einschlägiger Gesellschaftschichten, sammeln sich nicht selten in einem Studio. Diese Fitnessstudios sind aber als solche schnell erkennbar und auf den ersten Blick identifizierbar.

Persönlicher Trainer

Wer ohne jegliche Vereins- oder Individualsportvorbelastung ist, der tut sicher gut daran sich, zumindest zu Beginn des Trainings, von einem persönlicher Trainer einweisen und beraten zu lassen. In der Regel bietet jedes gute Studio einem Neu-Mitglied diese Möglichkeit an. Mit Ihrem persönlichen Trainer können Sie Ihre Wünsche und Trainingsziele besprechen und einen Trainingsplan ausarbeiten. Der erfahrene Trainer wird Sie auch hinsichtlich eines realistischen Zieles, und der dafür notwendigen Trainingseinheiten beraten.

Probetraining unbedingt nutzen

Grundlegend empfiehlt sich immer ein Probetraining. Dieses wird in der Regel von fast allen Fitnessstudios kostenlos angeboten. Dabei haben Sie die Gelegenheit sich von der Art und Umfang, aber natürlich auch vom technischen Zustand der Geräte zu überzeugen. Auch gibt Ihnen das Probetraining einen guten Einblick, wie es um Sauberkeit und Hygiene im Studio bestellt ist. An dieser Stelle wird auch klar, ob und wieviele Trainer oder Einweiser in dem Studio zugegen sind, ob es extra Kurs-Programme, wie Zumba, Bauch-Beine-Po und dergleichen gibt, und nicht zuletzt ob die „Chemie“ stimmt und das Fitnessstudio Ihren Vorstellungen entspricht.

Fitness-Check zu Beginn

Gute Fitnessstudios ermöglichen jedem Neu-Mitglied einen Fitness-Check zu Beginn des Trainings und geben damit Art und Pensum des Trainings vor, sowie eine dem Fitnessstand angemessene und realistische Zielvorgabe. Hier werden in der Regel auch Aussagen und Empfehlungen zu einer günstigen Ernährung getroffen und Sie bekommen einen guten Überblick über den Ist-Stand Ihrer Fitness im Allgemeinen und im Hinblick auf Ihr Alter.

Der Vertrag

Bei den zahlreichen Fitnessstudios gibt es unterschiedliche Modelle für Verträge. Im Regelfall, werden längerfristig abgeschlossene Verträge günstiger sein, als jene mit kürzeren Laufzeiten. Lassen Sie sich dabei aber nicht unter Druck setzen und schließen Sie nur dann einen Vertrag mit langer Laufzeit ab, wenn Sie sicher wissen, dass sich an ihren persönlichen Lebensumständen im Bezug auf Arbeitsort, Wohnort, Kinder etc. für diesen Zeitraum nichts ändert.

Erkundigen Sie sich umfassend nach den Kündigungsbedingungen und Fristen, und lassen Sie sich diese Angaben und eventuell getroffene Sondervereinbarungen auch schriftlich bestätigen. Dann sollte nichts schief gehen.

Für die Nutzung unseres Online-Portals informieren Sie sich bitte über die Nutzungsbedingungen.

1 Kommentar

  1. Hallo,

    ich habe jetzt mal das Mc….f ausprobiert. Die Geräte sind wirklich gut, allerdings ist es zu gewissen Trainingszeiten wirklich total überfüllt 🙁 Ich werde jetzt entweder Zuhause trainieren oder mir ein ruhigeres Studio suchen.

    Viele Grüße,
    Sebastian

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*